S K E L E T T E
 
Modell Bausatz Maßstab
Mammut Pearl Agency 1/35
Amsel und Amselküken Natur -
Gartenspitzmaus Natur -
Hausratte Natur -
Hausspatz Natur -
Huhn Natur -
Igel Natur -
Maus Natur -
Wechselkröte Natur -
Zwergfledermaus Natur -
Zwergmaus Natur -

Manni, das Mammut
Bausatz Pearl Agency, M 1:35, Bauzeit: etwa 2 Wochen
musste klicken!
Dies ist mal ein Geschenk für mich. Um das Paläontologenfieber in einem zu wecken sind die Teile in einem Gipsblock eingegossen, die man mittels beiliegenden Schaber, Hämmerchen und Schwamm freilegen muss. Verklebt habe ich die Teile mit Sekundenkleber und mußte öfters feststellen, daß das Material sehr bruchempfindlich ist. Die Rippen sind leider etwas unförmig geraten und bei der Montage gibt es zuviel Spiel. Die Stoßzähne sprühte ich weiß an und verstiftete den Kopf mit der Wirbelsäule, die Beine mit den Schulterblättern bzw. mit dem Becken und die Fußgelenke mit der lackierten Holzplatte.


Turdus merula (Amsel und Amselküken)
Bauzeit: 1+4 Wochen
musste klicken!
Futterzeit. Die große Amsel fand ich eines schönen Tages bereits skelettiert in Berlin. Das ebenfalls skelettierte Küken bekam ich von einem Kollegen. Die große Amsel war binnen einer Woche fertig. Die Knochen des Kükens waren zum Teil nur schwer zuzuordnen, da sie sich noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium befinden. Beim Versäubern zerfiel zB. der Schädel in seine Einzelteile. Außerdem zerfuhr aus Versehen ich ein Bein mit meinem Stuhl, darum habe ich das andere abgegossen.

Crocidura suaveolens (Gartenspitzmaus)
Bauzeit: etwa 2 Wochen
musste klicken!
Eines schönen Tages lag diese Spitzmaus in der Einfahrt. Also nahm ich sie mir an und vergrub sie im Garten. Das Zusammensetzen des Skelettes forderte mein Fingerspitzengefühl kräftig heraus!

Rattus rattus (Hausratte)
Bauzeit: etwa 1 Woche
musste klicken! Diese Ratte fand Omas Nachbar mumifiziert auf seinem Dachstuhl. Da er schon von meiner absonderlichen Passion gehört hatte, gab er sie mir. Für die Zersetzung der Haut haben die Damen und Herren Mikroorganismen recht lange gebraucht. Und bei der Ausgrabung sind mir leider einige Schwanzwirbel abhanden gekommen.

Passer domesticus (Hausspatz)
Bauzeit: etwa 1 Monat
musste klicken!
Zu Weihnachten des Jahres 2005 lag dieser Spatz verstorben vor der Einfahrt. Ich habe ihn im Garten verbuddelt und im Frühjahr die Knochen exhumiert und zusammengeklebt. Hierzu eignet sich sehr gut Weißleim. Sehr knifflig ist bei Vögeln das Handgelenk.

Gallus gallus (Haushuhn)
Bauzeit: etwa 2 Wochen
musste klicken!
Dieses Huhn ist ein Suppenhuhn und besteht aus Teilen von drei Hühnern. Füße und Kopf kamen später hinzu. Um das Gehirn aus dem Schädel zu entfernen, mußte ich darin herumpulen und den Hirnkasten mehrmals ausspülen. Das war zwar nicht appetitlich, aber mit einem guten Schuß schwarzen Humors läßt sich auch das bewerkstelligen. Im ganzen bin ich mit der Stellung der Flügel noch nicht ganz zufrieden.

Erinaceus europaeus (Europäischer Igel)
Bauzeit: etwa 2 Wochen
musste klicken!
Diesen Igel fand ich während meiner Tätigkeit als Baumkontrolleur am Rübeländer Graben in der Nähe des S-Bhfs Karow, Berlin. Der Igel war schon skelettiert und so brauchte ich die Überreste nur einsammeln. Die Leute vom angrenzenden Grundstück beobachteten dies mit Skepsis. :-) Leider konnte ich den rechten Oberarmknochen nicht auffinden. So goß ich den linken ab und veränderte den Abguß entsprechend.

Bufo virides (Wechselkröte)
Bauzeit: etwa 1 Monat
musste klicken!
Diese Kröte schiebt sich gerade eine Fliege hinter die "Kiemen". Die Mumie der Kröte gab es zu Ostern 2006. Bis dahin hatte sie bei einem Genossen im Garten auf einem Pfahl gelegen. Er fragte mich, ob ich sie haben möchte und hier sitzt sie nun. Der Schädel besteht mehr aus Luft denn aus Knochen. Ich habe lange gebraucht, um die einzelnen Knochen korrekt zuweisen zu können.

Pipistrellus pipistrellus(?) (Zwergfledermaus)
Bauzeit: etwa 3 Wochen
musste klicken!
Auch diese Zwergfledermaus fand ihr Ende in der Wassertonne. Wegen der Filigranität habe ich sie nicht vergraben, sondern auf eine Holzplatte gelegt und Erde darübergestreut. Man beachte die großen Zähne, deren Biß wohl keine Motte oder Mücke überlebt.

Mircomys minutus(?) (Zwergmaus)
Bauzeit: etwa 2 Wochen
musste klicken!
Als ich diese Maus bei uns auf dem Hof fand, hielt ich sie zuerst für eine Spitzmaus. Bei der Exhumierung stellte ich jedoch mit Erstaunen fest, dass es sich hierbei keineswegs um eine Spitzmaus handelte, sondern um eine Maus. Vermutlich ist es eine Zwergmaus.

Mus spec.(?) (Brandmaus)
Bauzeit: etwa 1 Woche
musste klicken!
Diese Maus schwamm eines Tages tot in der Wassertonne. Darauf hatte ich nach dem Huhn insgeheim gewartet. Endlich konnte ich ein Nicht-Haustier in meine Sammlung einfügen. Und so wurde diese Maus das erste Tier, dass ich vergrub, um es wieder auszugraben, um dessen Skelett zusammenzukleben.
 
nach oben zur Titelseite